Genussinsel Sylt

Die Sylter Seeluft macht Appetit. Besonders beliebt sind die Fischbuden und Bistros, die über die ganze Nordseeinsel verteilt sind. Vor allem "Gosch" in List und Wenningstedt, "Blum" in Westerland oder "Fisch Matthiassen" in Hörnum sind bei den Feriengästen beliebt. Echte Sylt-Kenner haben schon weit vor ihrer Anreise einen Tisch in der berühmten, oft ausgebuchten "Sansibar" reserviert, die ursprünglich mal eine Bretterbude am Strand gewesen ist.
Dort einen Abend am Strand von Rantum zu verbringen, gehört für Genussmenschen genauso zu einem Sylt-Aufenthalt wie der Besuch eines der sechs Sterne-Restaurants der Nordseeinsel.

Die gastronomische Tradition hat sich bewahrt auf der Ferieninsel in der Nordsee: Dazu zählt der "Kampener Dorfkrug" - die Bratkartoffeln von Wirt „Muffel“ sollen die besten der Insel sein. In der Kampener "Vogelkoje" ist die Kojenente  seit Jahren gleichbleibend köstlich. Wer ein grossartiges „Teriyaki“  geniessen möchte, findet es im Restaurant "Rauchfang". In den jährlich neu erscheinenden Restaurantführern finden Sie die Speisekarten fast aller Sylter Restaurants.